Logo
Verbandsinfos
08.10.2021

RTTVR stellt die Weichen für die Zukunft

Tischtennisverband hat sein Präsidium beim Verbandstag am 2.10. 2021 neu gewählt

Koblenz. Der Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen (RTTVR) hat auf seinem Verbandstag, der in Corona-Zeiten wieder als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden konnte, das Präsidium neu aufgestellt und blickt zuversichtlich in Richtung Zukunft. Die 77 stimmberechtigten Mitglieder, die in Urmitz/Bhf. rund 420 Vereine im Verbandsgebiet vertraten, setzten dabei zum einen auf bewährte Kräfte, zu anderen aber auch frisches Blut. Felix Heinemann (Trier) wurde einstimmig als Präsident des RTTVR wiedergewählt, ebenso Marcel Mareien (Neuwied) als Vizepräsident Sport. Als Vertreterin der Kreise im Präsidium verstärkt Alexandra Bierbrauer (Linkenbach) weiterhin die Verbandsführung.

Neu hinzu wählten die Delegierten Dr. Claus Brusenbauch (Klein-Winternheim), der künftig als Vizepräsident den Bereich Sportentwicklung verantwortet. Franz-Josef Grünen (Bodenheim), der bisher als Kreisvertreter im Präsidium aktiv war, wird den Verband als weiteren Vizepräsidenten tatkräftig unterstützen wird. Der Vizepräsident Jugend wird erst bei der Verbandsjugendwartetagung gewählt und komplettiert dann den Vorstand des RTTVR.

„Wir wollen ein moderner Dienstleister und Arbeitgeber sein“, erklärte der alte und neue Präsident Felix Heinemann. Der Trierer setzt dabei auf großen Zusammenhalt des noch jungen Verbandes, der vor 21 Monaten aus den Verbänden Rheinland und Rheinhessen zum RTTVR verschmolzen ist. „Die Fusion ist noch nicht abgeschlossen, aber wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Heinemann und steht vor großen Aufgaben. Die Folgen der Corona-Pandemie haben dem Verband arg zugesetzt, vor allem der Nachwuchsbereich muss neu aufgestellt werden. Dort gibt es Corona-bedingt einen Mitgliederschwund von rund 25 Prozent. „Wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir erfolgreich sein“, ist sich Heinemann gewiss.

Die weiteren Wahlen des Verbandstages im Überblick:

Verbandsschiedsgericht: Hans-Joachim Kunz (Vorsitzender, Benzweiler)

Beisitzer: Dr. Stefan Ehses (Wittlich), Dr. Jacek Kielkowski (Boppard), Friedel Schneider (Rheinbrohl), Christoph Kunz (Bingen), Gerhard Paeseler (Alzey)

Regionales Schiedsgericht: Stefan Seufert (Westerburg), Michael Schmitt (Albig).

Kassenprüfer: Markus Ströher (Höhr-Grenzhausen), Günter Lung (Mendig).


Zeitraum