Logo
20.09.2021

Projekt Sportfinder: Der RTTVR unterstützt die Vereine!

Jetzt mitmachen: Mitglieder & Vereinseinnahmen von bis zu 500 € generieren!

Gerade während der Corona-Pandemie liegt es dem Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen am Herzen, die Vereine zu unterstützen. Die sogenannten Sportfinder-Aktionen, die vom Landessportbund Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Bildung in Rheinland-Pfalz gefördert werden, soll den Vereinen neben der Chance, neue Vereinsmitglieder zu gewinnen, auch zusätzliche Einnahmen von bis zu 500 € bringen. Der LSB und das Ministerium unterstützen noch bis Ende des Jahres 2021 Vereine, die in Ganztagsschulen aktiv werden und hier neue Kinder von unserer Sportart begeistern möchten mit einem hohen Zuschuss.

Der RTTVR möchte seine Vereine gerne bei der Umsetzung unter die Arme greifen. So werden wir gerne als Vermittler zwischen Verein und einer passenden Ganztagsschule in Ihrer Nähe aktiv oder unterstützen Sie bei der Durchführung mit einem Trainer, der durchs Programm führt. Auch bei Materialmangel etc. möchten wir helfen.

Die Zuschusshöhe (Pauschale) beträgt bei einer Mindestdauer von 90 Minuten 300,00 Euro. Dauert die Aktion länger als 180 Minuten erhöht sich die Fördersumme auf 500,00 Euro. Gefördert werden Aktionen bis Ende des Jahres 2021.

Das Projekt soll helfen, den Kindern langfristig den Spaß an der Bewegung zu vermitteln und speziell koordinative Fähigkeiten, aber auch kognitive, psycho-motorische und sozio-emotionale Anforderungen zu verbessern.

Gerne stehen wir bei Schwierigkeiten oder Fragen (Durchführung, Übungsleitermangel, Ideenfindung, Kontaktaufnahme, Schlägermangel etc.) zur Verfügung. Sie erreichen uns unter den folgenden E-Mail-Adressen: janine.flesch@rttvr.info / vincent.schwickert@rttvr.info.

Alle interessierten Vereine können sich ab sofort bei uns melden. Wir werden alle Details telefonisch mit Ihnen absprechen.

 

Mögliche Ausführung des Projekts ca. 180 Minuten (Ausgangspunkt: Es sind bereits Stationen aufgebaut, die von den Kindern zu durchlaufen sind. Es werden tischtennisspezifische Übungen angeboten).

  • Schritt 1: 20 Minuten Begrüßung der Anwesenden, Besprechung des Zeitplans, Erklärung der Übungen, sowie Ausgabe der Schläger an die Kinder.

  • Schritt 2: 120 Minuten (Es geht an die Stationen: pro Station inklusive Wechsel = 10 Minuten/ insgesamt 2 Runden)

1. Station Ballgewöhnung: An der ersten Station geht es darum einen Hindernislauf zu bewältigen. (Mit Schläger und Luftballon, ggf. mit Ball)

2. Station Schnelligkeit/Koordination: An der zweiten Station, soll die Schnelligkeit, sowie die koordinativen Fähigkeiten gestärkt werden. Die Kinder absolvieren vorgegebene Übungen an der Koordinationsleiter.

3. Station Ballgefühl: An der dritten Station geht es um das Erlernen des Ballgefühls. Die Kinder bekommen die Aufgabe, den Ball auf beiden Seiten des Schlägers zuerst 5, dann 10 und anschließend 20 Mal hochzuhalten. Alternativ: nur Balancieren, Vorhand-/Rückhand abwechselnd, mit einem Luftballon

4. Station Zielübung: An der vierten Station bekommen die Kinder die Aufgabe, mit dem Schläger den Ball in eine Kiste oder gegen ein Ziel zu schlagen

5. Station räumliches Denken & Beinarbeit: Eine Station die von den Kindern räumliches Denken abverlangt. Es wird eine wettkampfähnliche Umgebung aufgebaut (Tisch+Banden) und die Kinder müssen verschiedene Laufwege mit einer Beinarbeitstechnik absolvieren

6. Station Balleimer: Die Kinder bekommen nun die Chance, Ballwechsel gegen den Trainer des Vereins zu spielen.

An jeder Station ist es den Kindern möglich, Punkte zu sammeln um am Ende ggf. Preise, eine Trainingseinheit mit Vereinstrainer*in oder eine Urkunde zu gewinnen.

Mögliche weitere Idee, wenn umsetzbar (ansonsten werden die Stationen um weitere Übungen erweitert)

  • Schritt 3: 15-minütiger Showkampf von zwei Kaderspieler*innen/Vereinsspieler*innen

  • Schritt 4: 20 Minuten Fragerunde an die Akteure des Showkampf und an den*die Trainer*in

  • Schritt 5:  15 Minuten Kontaktknüpfung zwischen dem*der Trainer*in und den interessierten Kindern sowie Erziehungsberechtigten, Verteilen von Vereinsflyern etc.

Die hier genannte Ausführung soll nur exemplarisch dienen. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Durchführung der mini-Meisterschaften in einer Ganztagsschule, bei Projekttagen in der Schule, bei der Durchführung des TT-Sportabzeichens etc. All diese Aktionen sind förderfähig und werden (finanziell) unterstützt.

 

Ablauf

1. Kontaktieren Sie den RTTVR, dass Sie im Verein Interesse haben, eine Sportfinder-Aktion durchzuführen.

2. Kontaktieren Sie eine passende ortsansässige Schule. Gerne hilft der RTTVR auch bei der Kontaktaufnahme

3. Klären Sie alle Rahmenbedingungen (Datum, Ort, Trainer*in etc.) mit dem RTTVR/der Schule. Auch hierbei ist der RTTVR gerne behilflich.

4. Laden Sie das Antragsformular (siehe unten) herunter und füllen Sie die Felder aus.

5. Drucken Sie das ausgefüllte Antragsformular aus.

6. Unterschreiben Sie das Antragsformular und lassen Sie dieses auch von der beteiligten Ganztagsschule unterschreiben.

7. Senden Sie das unterschriebene Antragsformular bis Ende 2021 an Katrin Riebe (k.riebke@lsb-rlp.de) Landessportbund Rheinland-Pfalz Rheinallee 1 in 55116 Mainz. Achtung: Die Projektmittel sind begrenzt und die Bewilligung erfolgt entsprechend der Reihenfolge der Anträge.
Die eingereichten Anträge werden durch den LSB bewilligt.

8. Durchführung der Aktion (gerne mit Unterstützung des RTTVR)

9. Reichen Sie nach entsprechender Bewilligung des LSB einen Bericht der Aktion ein.

10. Bei Vollständigkeit des Berichtes wird daraufhin der Kooperationszuschuss an die auf dem Bericht angegebene Vereinskontonummer überwiesen.

Achtung: Zuwendungsempfänger können nur Mitgliedsvereine der regionalen Sportbünde sein.

 


Zeitraum