Logo
Bildung/Schule
30.08.2021

Auftaktveranstaltung der mini-Meisterschaften: Viele strahlende Gesichter

Am vergangenen Samstag fand die 39. Saison der mini-Meisterschaften mit der Auftaktveranstaltung in Bingen ihr erstes Highlight. Mit rundum zufriedenen und strahlenden Gesichtern aller Teilnehmenden wurde die zweite Auftaktveranstaltung der RTTVR ein voller Erfolg.

Bereits zum zweiten Mal führte der RTTVR am 28. August gemeinsam mit dem ausrichtenden Verein DJK Bingen-Büdesheim und durch Unterstützung des DTTBs und Sponsoren der mini-Meisterschaften die Auftaktveranstaltung der mini-Meisterschaften durch.

Gleich zu Beginn bei der Anmeldung gab es strahlende Gesichter bei allen Teilnehmer*innen. Der Bundessponsor DONIC hatte allen 30 angereisten minis schicke Shirts zur Verfügung gestellt, die alle gleich freudig auspackten und anzogen. Mit 30 Teilnehmenden war die Kapazitätsgrenze auch fast vollständig ausgereizt. RTTVR-Organisatorin Janine Kötz freute sich: "Der Verein hatte zuvor die Werbetrommel in den umliegenden Grundschulen gerührt, das hat sich definitiv gelohnt. Besonders erfreulich ist auch, dass wieder zahlreiche Mädchen mit dabei waren.“ Aus dem gesamten Verbandsgebiet kamen die minis angereist – sogar aus dem Westerwald, der Eifel und dem Raum Trier wollten sich die Kids die besondere Veranstaltung nicht entgehen lassen.

Den 30 Knirpsen wurde nicht nur eine tolle mini-Meisterschaft geboten, bei der am Richie Müller, Luca Waldorf, Marwin Hürter, Estella-Zoe Pancho, Liliana Schneider und Maja Oster in ihren Altersklassen bei der Siegerehrung strahlen durften. Mit einem tischtennisspezifischen Bälleschätz-Gewinnspiel mit Preisen und einem Showkampf der Kaderspieler Richard Strieder und Toma Ivanov sorgte man außerdem für nachhaltige Tischtennis-Begeisterung bei allen Kids.

Nicht minder erfreulich: Auch die Auftaktveranstaltung stellte nachdrücklich unter Beweis, dass der Ausrichtung einer mini-Meisterschaft auch in Pandemiezeiten nichts entgegensteht. Janine Kötz bestätigt dies: "Unser Hygienekonzept ist super aufgegangen, außerdem haben sich Kinder und Eltern vorbildlich verhalten. Und ein großes Lob gebührt auch an dem ausrichtenden Verein DJK Bingen-Büdesheim, der alle Hygienemaßnahmen vorbildlich vorbereitet und umgesetzt hat." Aufgrund der begrenzten Hallengröße durften die minis ausschließlich eine Begleitperson mitbringen, was der Stimmung vor Ort aber nicht wirklich einen Abbruch getan hat. Die 3-G-Regelung wurde von allen super eingehalten, sodass es auch hier keine Probleme gab.        
Bedauernswert war aus Sicht der Organisatorin überhaupt nur eines: „Wir hätten gerne auch noch das TT-Sportabzeichen für die Kinder und mitgereisten Betreuer angeboten. Aus Platzmangel wegen der erfreulich hohen Teilnehmerzahl war dies in der Halle nicht möglich und aufgrund des schlechten Wetters konnte es auch nicht draußen angeboten werden. Das macht die erfreuliche Veranstaltung aber sicher nicht weniger attraktiv.“


Zeitraum