Logo
Verbandsinfos, Vereinsservice
30.06.2021

Frei.Zeit.Tischtennis!: Raus aus der Pandemie, rein in die Vereine!

Tischtennis wird weltweit von einer ungezählten Schar an Menschen, darunter Millionen von Bundesbürgern, gespielt. Nur rund 540.000 aber sind laut der Mitgliederstatistik des Jahres 2020 des Deutschen Olympischen Sportbundes in Vereinen organisiert. Die Vielzahl hingegen jagt dem weißen Ball an öffentlich zugänglichen Steinplatten oder bei anderen Gelegenheiten hinterher. Mit der neu entwickelten Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! zur Mitgliedergewinnung und -bindung möchte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) mit der Unterstützung der Landesverbände, Auswirkungen der Pandemie begegnen und den Anteil an Vereinsspielern wieder erhöhen. Gezielte Outdoor- und Indoor-Angebote sollen helfen, die tischtennisbegeisterten Freizeitspieler nachhaltig an die Vereine heranzuführen. Wir müssen jetzt handeln!

Freizeittischtennis boomt


Outdoor-Tischtennis boomt. Seit dem Beginn der Pandemie ist das Interesse an Tischtennis noch weiter gewachsen. Öffentliche Steintische in Parks, auf Schulhöfen und auf Spielplätzen sind nahezu dauerhaft belegt. Gärten, Garagen, Küchen und Wohnzimmer werden von Familien mit Begeisterung zum Spielfeld umfunktioniert. Sportartikelhändler erleben eine Nachfrage nach Freizeittischen wie nie zuvor. Tischtennis kann aber nicht nur überall gespielt werden, es profitiert in der Pandemie von der „gesunden“ Distanz des Tisches.
Denn nie zuvor war es wichtiger, Sport risikofrei zu betreiben. In Zeiten von Covid-19 ist Tischtennis eine ideale Sportart, die ohne gesundheitliche Gefährdung mit einem Partner ausgeführt werden kann. Durch die mit 2,74 Metern Länge vorgeschriebenen Maße des Tisches wird der vom Robert-Koch-Institut und führenden Virologen empfohlene Mindestabstand sogar deutlich überschritten.          

Gleichzeitig ist Tischtennis Volkssport – aus vielen, aus guten Gründen: Beispielsweise die einzigartige Verbindung von Sport, Spiel, Spaß und Gesundheitsaspekt. Der Lifetime-Faktor, der Tischtennis von der Kindheit bis ins hohe Alter ermöglicht. Die Besonderheit, Tischtennis generations- und geschlechterübergreifend nahezu an jedem Ort gemeinsam ausführen zu können. Kulturelle Barrieren werden im Tischtennis aufgelöst, auch Inklusion ist selbstverständlich.

Dennoch: Der organisierte Vereinssport bleibt vom Trend zum Outdoor- und Freizeittischtennis bislang weitgehend ausgeschlossen. Zum einen aufgrund pandemiebedingt geschlossener Hallen, zum anderen aufgrund fehlender eigener Angebote für den nicht organisierten Freizeitsport.

Die Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! des DTTB will dies nun ändern. Zusammen mit den Landesverbänden wollen wir Deutschlands Vereine mobilisieren, ihr eigenes Angebot und Tischtennis in der Freizeit miteinander zu verlinken. Das Ziel: Kreative Freizeitangebote für nichtorganisierte Tischtennisbegeisterte auf der einen, Mitgliedergewinnung und -bindung für die Vereine auf der anderen Seite. Die Vereine erhalten zum Start ein attraktives und kostengünstiges Materialset unseres Sponsors JOOLA.

Die Kampagne

Frei.Zeit.Tischtennis! ist eine Kampagne des Deutschen Tischtennis-Bundes und seiner Landesverbände. Zielsetzung sind die Heranführung von Freizeitspielern an die Vereine und damit zugleich die Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung nach dem Abklingen der Pandemie. Exklusiver Sponsor der Kampagne ist der Tischtennisartikel-Hersteller JOOLA.

Vereine für Zielgruppen sensibilisieren

Angesichts einer stetig wachsenden Zahl an Freizeitspielern, insbesondere im Outdoor-Bereich, will die Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! Deutschlands Vereine motivieren, Angebote für den Bereich Freizeitsport zu erstellen. Freizeitspieler jeglichen Alters und Könnens, Outdoor und Indoor, sollen mit zielgruppenspezifischen Inszenierungen an den Verein herangeführt und als Mitglieder gewonnen werden. Mit modernen Freizeitangeboten sollen außerdem inaktive Spieler und Wiedereinsteiger an den Verein gebunden werden.

 

Kooperationen initiieren

Gleichzeitig bietet die Kampagne gute Möglichkeiten zum Aufbau von Kooperationen, beispielsweise mit Schulen, Jugendeinrichtungen oder Kommunen. Outdoor- und Freizeitsport-Angebote für Schulen und Jugendeinrichtungen können in AG-Angeboten münden. Das positive Image des in der Pandemie praktisch nicht risikobelasteten Freizeitsports Tischtennis kann langfristige Partnerschaften mit Kommunen initiieren.

 
Kriterien für die Teilnahme

Die Kriterien für eine Teilnahme sind einfach. Interessierte Vereine müssen zusätzlich zu ihrer bisherigen Angebotspalette lediglich eine nachhaltige Aktion zur Mitgliedergewinnung und -bindung von Freizeitspielern neu initiieren. Der Kreativität der Teilnehmer sind keinerlei Grenzen gesetzt, im Gegenteil: eigene Ideen und flexible Angebote sind ausdrücklich erwünscht.

 
Setting Nummer 1: Outdoor-Tischtennis

Eine besonders praktikable Möglichkeit, nicht organisierte Freizeitsportler zu erreichen und diese langfristig vom Mehrwert des Tischtennisspiels im Verein zu überzeugen, ist, diese direkt an den bestehenden Locations „abzuholen“. Dies sind oftmals Steintische sowie alle anderen, frei zugänglichen Outdoortische.

Notwendiger „Außendienst“ von Vereinsmitarbeitern, Trainern oder Bundesfreiwilligen könnte in Settings wie öffentlichen Parks, Schwimmbäder, Spielplätze und Schulhöfe stattfinden: Beispielsweise mit Schnupper-Trainingsstunden an Steintischen, Outdoor-Turnieren, Kooperationsveranstaltungen von Vereinen und Kommunen (z.B. die öffentliche Einweihung eines neuen Steintisches), Outdoor-Training einer Kinder- und Jugendlichen-Gruppe, Gewinn- und Mitmach-Aktionen für Passanten (z.B. die Abnahme des Tischtennis-Sportabzeichens). Auch die Durchführung einer mini-Meisterschaft, eines Schnupperkurses oder einer Schüler-AG an öffentlichen Steintischen wäre denkbar. Aufmerksamkeit für Ihren Verein ist bei allen Aktionen garantiert!

 
Setting Nummer 2: Indoor-Tischtennis

Outdoor-Tischtennis boomt und steht aktuell im Mittelpunkt, doch Indoor-Freizeitsport im Verein, in Jugendeinrichtungen, in Schulen und Hochschulen sind ein nicht minder ideales Setting für Aktionen der Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis!.

Auch Indoor sind der Kreativität der anbietenden Vereine keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise ein Fun-Park mit alternativem Spiel- und Tischangebot mit Spaß-Charakter (Vierertisch, Rundlauf, Challenges etc.), eine Hobby- und Freizeitsportgruppe (mit betreutem niederschwelligem Angebot, verbunden mit alternativen Spielformen wie z.B. Click-Ball), Präventionssport-Angebote (insbesondere für die Zielgruppe 50+) oder Freizeit-Spaßturniere!

 
Mitgliedergewinnung als Ziel

Dem ersten muss auch der zweite Schritt folgen. Machen Sie sich also bereits im Vorfeld Gedanken, wie Sie nach einer Auftakt-Aktion die Überführung in ein dauerhaftes Vereinsangebot erreichen, beispielsweise durch das Angebot einer dauerhaften Freizeit- oder Präventionssportgruppe oder mittels eines ständigen Fun-Park-Angebots.
Außerdem empfehlenswert für die Mitgliedergewinnung: Schaffen Sie attraktive Schnupper- und Beitragsmodelle für interessierte Freizeitspieler.    

Einbindung und Förderung von Jungen Engagierten

Eine wichtige Gruppe zur Umsetzung der Ziele sind insbesondere junge Menschen (z.B. Freiwilligendienstleistende, Schülermentoren, Studenten, Jugendleiter). Sie haben eine hohe Affinität zu modernen, zeitgemäßen Angeboten, sind oftmals kreativ und bringen häufig die erforderlichen zeitlichen Möglichkeiten mit, tagsüber in die Planung und Durchführung von Aktionen im Rahmen der Kampagne eingebunden zu werden.

 
Welche Unterstützung erhalten die Vereine?

  • Der DTTB und seine Landesverbände lassen die teilnehmenden Vereine selbstverständlich bei der Umsetzung der Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! nicht allein.
  • Der DTTB stellt für die Bewerbung der Aktion Erklärvideos und Kampagnen-Trailer zur Verfügung.
  • Vereine können zum attraktiven Vorzugspreis von 125,- Euro plus Versand ein umfangreiches Materialpaket bestellen. Das Set Frei.Zeit.Tischtennis! von Kampagnen-Sponsor JOOLA beinhaltet:

    • 10 Tischtennis-Schläger (individuelle Zusammenstellung nach Wahl aus den Bereichen Outdoor-Schläger und Schläger für fortgeschrittene Anfänger)
    • 60 Tischtennis-Bälle
    • 12 Outdoor-Bälle
    • 12 farbige Bälle
    • 1 Rucksack zum Transport der Materialien
    • Markierungsfelder

  • Vereine können die Kampagnen-Broschüre (unter anderem mit Checklisten für Aktionen und vielen Spielformen) über den DTTB-Shop anfordern.
  • Mittels einer App können Trainer und Einsteiger vielfältige Spielformen für Aktionen abrufen.
  • Auf der DTTB-Homepage www.tischtennis.de/frei.zeit.tischtennis wird die Kampagne fest in die Menüstruktur integriert und erhält ihren eigenen Download- und FAQ-Bereich.

Alle teilnehmenden Vereine nehmen automatisch am Kampagnen-Wettbewerb "Frei.Zeit.Tischtennis! - Wir machen mit!" teil und können attraktive Preise gewinnen.

Ihr direkter Draht zum DTTB

Noch weitere Fragen zu Frei.Zeit.Tischtennis!? Ihr direkter Ansprechpartner beim DTTB ist Gabriel Eckhardt, erreichbar via E-Mail unter eckhardt.dttbtischtennisde.           


Zeitraum