Logo
Bildung/Schule
22.09.2020

mini-Meisterschaften 2020/2021: Auftaktveranstaltung in Nassau ein voller Erfolg

Sogar aus Mainz eilten die 'minis' zum Auftakt nach Nassau

Wohin man auch schaute, rundum waren am Samstag in der Sporthalle Leiheit-Campus in Nassau bei Kleinen und Großen nur zufriedene Gesichter zu sehen. Denn auch die dritte Bundesauftaktveranstaltung zur 38. Saison der mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) wurde zu einem vollen Erfolg.

Selbst aus Mainz reisten die 'minis' an         
Erstmalig führte der RTTVR gemeinsam mit dem TV 1860 Nassau und durch Unterstützung des DTTBs eine Auftaktveranstaltung der mini-Meisterschaften durch. Bei 17 Jungen und 10 Mädchen, alle schick ausstaffiert vom Bundessponsor DONIC, fehlten am Ende nur drei zur coronabedingt maximalen Auslastung von 30 Kindern. RTTVR-Organisatorin Janine Kötz freute sich: "Wir hatten zuvor mit unserem Verbandstrainer Felix Füzi die Werbetrommel in der Grundschule gerührt, das hat sich definitiv gelohnt. Und wir hatten sogar Kinder, die eigens mit Eltern aus Mainz angereist sind. Das war praktisch eine 100-Prozent-Auslastung, denn dass es ein paar last-minute-Fernbleiber gibt, ist normal."

Anfragen fürs Vereinstraining ließen nicht auf sich warten
Den 27 Knirpsen wurde nicht nur eine tolle mini-Meisterschaft geboten, bei der am Ende Anna, Liliana, Johanna, ein Marwin mit w und ein Marvin mit v sowie ein Jonas in ihren Altersklassen bei der Siegerehrung strahlen durften. Mit der Abnahme des Tischtennis-Sportzeichens, eines tischtennisspezifischen Bälleschätz-Gewinnspiels mit Preisen der Firma DONIC und einem Showkampf der Kaderspieler Umut Bozkurt und Justin Kuhn sorgten man außerdem für nachhaltige Tischtennis-Begeisterung bei allen Kids. Die ersten Anfragen fürs Vereinstraining ließen noch bei den mini-Meisterschaften nicht lange nicht auf sich warten. Janine Kötz: "Wir hatten zuvor mit dem TV Nassau einen Flyer produziert, der über Tischtennis und die Trainingsmöglichkeiten beim ortsansässigen Verein informiert. Zudem hat Vereinstrainer Nico Petersen den Schaukampf moderiert, so dass auch hierüber schon ein direkter Kontakt zum Verein in Nassau hergestellt wurde." 

Corona mit gutem Hygienekonzept kein Problem     
Nicht minder erfreulich: Auch die Auftaktveranstaltung stellte nachdrücklich unter Beweis, dass der Ausrichtung einer mini-Meisterschaft auch in Pandemiezeiten nichts entgegensteht. Janine Kötz bestätigt dies: "Unser Hygienekonzept ist super aufgegangen, außerdem haben sich Kinder und Eltern vorbildlich verhalten. Und ein großes Lob gebührt auch an dem TV Nassau, der alle Hygienemaßnahmen vorbildlich vorbereitet und umgesetzt hat." Für Kötz steht unumstößlich fest: "Es war die erste Auftaktveranstaltung dieser Art im RTTVR, aber wir möchten ein solches Angebot in den nächsten Jahren auf jeden Fall weiterführen." Bedauernswert war aus Sicht der Organisatorin überhaupt nur eines: "Unsere Aktionen wie das Tischtennissportabzeichen hätten wir gerne auch noch für die Eltern und die Geschwister der Kinder angeboten. Leider war dies aber in diesem Jahr aufgrund der Einschränkungen durch die Hygienerichtlinien nicht möglich." Janine Kötz ist aber optimistisch: "Wir hoffen, dass sich bis zum nächsten Jahr die Situation mindestens soweit entspannt, dass wir alle unsere normalen Breitensportaktionen anbieten und umsetzten können."
 


Zeitraum